Dark Forest
Link. Link. Link. Link. Link.
Stress, Freunde verloren?

Heute dachte ich echt, dass ich am Arsch bin. Wie immer bin ich zur Schule, im Zug erwartete mich schon eine Freundin, ich nenne sie mal Nina (nicht Wahrheitsgemäss.) . Die Fahrt verlief still, aber nach dem eine andere Freundin, ich nenne diese Yvonne (ebenfalls nicht Wahrheitsgemäss.) , angekommen war. - Wir hatten auf sie am Endbahnhof gewartet. - Wurde ich still, weil Yvonne und Nina viel mehr miteinander zu reden hatte, als sie mit mir. Ich kannte oder kenne den Grund jedoch nicht. Vielleicht schreiben sie mehr miteinander als mit mir. Da könnten mir natürlich tausend andere Gründe einfallen, aber diese sind alle gegen mich und ich will niemanden quälen, und Aufmerksamkeit will ich auch nicht. Jedenfalls, war ich den Tag über still. In den Pausen habe ich After Passion von Anna Todd gelesen. Das Buch überwältigt mich. Aber was mich genervt hat, war dass, als ich in der Mittagspause alleine raus gegangen bin, niemand nach mir gefragt hat. Das geht schon seit Dienstag so. Ich werde ignoriert, vielleicht machen sie das unbewusst, aber heute war es schlimmer. Anfangs dachte ich ja, dass sich das legen würde, aber heute haben sie es mir bewiesen. Immer wenn ich meinen Kommentar dazu gegeben habe, haben sie mich angesehen, als sei ich unwillkommen und haben dann weiter geredet. Als hätte ich nie was gesagt. Und als Yvonne gefragt hat, was los ist, und warum ich sie ignoriere, sagte ich, dass niemand mit mir redet und ich mit niemandem rede, das sei alles. - Was natürlich nicht stimmte, ich war wütend und verletzt, da sie mich schon die ganze Woche ignorierten. Seither sehen sie mich kein Stück an. Es verletzt mich immer noch, aber ich denke ich sollte sie ansprechen. Ich bin mir aber nicht sicher ob ich das tun soll, oder ob ich es lassen soll.
17.3.16 18:37


Aller Anfang ist schwer

Ehrlich gesagt, weiss ich nicht wie ich anfangen soll. Ich schreibe jetzt einfach mal drauf los.Über mich gibt es nicht viel zu wissen, ausser dass ich innerlich total leide und äusserlich extrem glücklich wirke. Zuhause hab ich viele Schwierigkeiten, da ich muslim bin, was auch kein Problem ist. Nur habe ich ausser dem typischen Teenie-Stress auch noch eine Familie die mich auf trapp hält und mich einerseits falsch einschätzt und andererseits überfordert. Meine Eltern sind streng was unsere Regeln angeht, ich sehe das alles aber eher locker und interessiere mich nicht gross dafür. Das Problem ist, dass meine Eltern nicht wissen was ich schon alles getan habe. Ich hoffe auch sehr, dass sie es nicht so schnell erfahren würden, weil sonst die Hölle abgehen würde.Jedenfalls, wollte ich diesen Blog anfangen, um meine Gefühle und Gedanken endlich freien Lauf lassen zu können.Ich hoffe, das wird einfacher werden als es bis jetzt war.Auf die Idee, bin ich durch die Serie Awkward gekommen, natürlich erwarte ich nicht, dass es wie in der Serie ablaufen wird. Ganz im Gegenteil, durch mein Pesimissten-Dasein bin ich sogar davon überzeugt, dass niemand den Blog entdecken wird, oder wenn möglich jemand. Das wars auch vorerst. Nächstes mal, schreibe ich mehr über damals hin, da mein Leben momentan so spannend ist wie eine Haarnadel. (Ach, mein blöder Sarkasmus.)
16.3.16 17:52


[erste Seite] [eine Seite zurück]
_________________________________
Design // Host
Gratis bloggen bei
myblog.de